HipHop & Breakdance

Breakdance

Breakdance  ist eine ursprünglich auf der Straße getanzte Tanzform, die als Teil der Hip Hop Bewegung unter afroamerikanischen Jugendlichen in Manhattan und der südlichen Bronx im New York der frühen 1970er Jahre entstanden ist.

Heute fordert Breakdance eine hohe Disziplin von den Tänzern, die oft über athletische Fähigkeiten verfügen müssen. Breakdance ist heute eine weltweit verbreitete und anerkannte Tanzform.

Hip Hop

Hip-Hop-Tanz ist eine Kombination aus verschiedenen Tanzarten, die vor etwa 40 Jahren in den USA berühmt wurden. Damals tanzten vor allem afroamerikanische Jugendliche aus ärmeren Wohngegenden zu Hip-Hop Musik auf den Straßen.

Durch Kinofilme wurden die Straßentänze weltweit berühmt. Heute ist Hip-Hop ein richtiger Sport, mit Wettkämpfen, Vereinen und allem, was dazu gehört.

Breakdance

 

Der als Straßentanz bekannte Tanz zeigt sich mit akrobatischen und beeindruckenden Bewegungen, absoluter Körperbeherrschung und Steigerung der körperlichen Fitness bei gemeinsamen „Battels“ und „Jams“. Mit den neuen Trainern Toomas Siispool und Jawid Gholami startet wieder jeden Donnerstag von 18.00-19.30 Uhr das Breakdance Training in der Turnhalle der Dieselgrundschule. Gerichtet ist das Angebot an Kinder ab 9 Jahren und Jugendliche. Anmeldung beim Tanzsportclub Weiß-Blau 70 e. V. unter Telefon 08638/888969.