Gardetanz

Der heutige Gardetanz oder auch Gardetanzsport ist auf die Mädchengruppen der Revuetheater aus den 1920er und 1930er Jahren zurückzuführen, Karnevalvereine haben diese Idee aufgegriffen und schickten auf ihren Sitzungen Mädchengarden auf die Bühne.

Mittlerweile gibt es auch gemischte GArdetanzgruppen, bei denen auch Männer mitwirken, und die sogenannten Tanz- oder Solomariechen. Der TSC gründete im Jahr2012 die erste Kindergardegruppe und schickte diese erstmals in den Fasching.

Mittlerweile bestehen vier Showtanzgruppen im Alter von 4-16 Jahren und eine Marschgruppe. Die Gruppen bestreiten nicht nur zahlreiche Auftritte im Faching, sondern unterstützen auch die vielen TSC-Faschingsveranstaltungen oder tanzen auf Veranstaltungen außerhalb des Faschings.

Neben den Faschingsaktivitäten messen sich die Teenies auch auf Turnieren.